Stellen Sie sich vor... Sie helfen mit neue effektive Wege zu schaffen, wie die Welt e-Learning einsetzt...

Sicherung von Chancengleichheit in der digitalen Bildung

Ein globales Projekt, mit weltweit vernetzten e-Learning-Strukturen und einfachem Zugang zur digitalen Bildung für jeden. Inspiriert von Lernenden und Lehrenden auf der ganzen Welt, multinationalen Bildungseinrichtungen sowie Unternehmen, der Expo Live-Initiative und den EXPO2020 Themen.

"Opportunity in Education" ist ein globales, digitales Bildungsprojekt, das leichten Zugang und gleiche Chancen auf Bildung für alle sicherstellt. Dafür werden bestehende Open Source-basierte e-Learning-Strukturen verbessert und dort, wo kein e-Learning-Angebot vorhanden ist, die nötigen Strukturen aufgebaut und etabliert. Diese e-Learning-Strukturen werden weltweit vernetzt und verbunden, um eine leistungsfähige globale Lernumgebung zu schaffen, die eine zentrale Datenbank mit mehrsprachigen Lernangeboten beinhaltet. Jeder Nutzer wird aufgefordert, seinen Beitrag dafür zu leisten.

"Opportunity in Education" 3 Minuten und 25 Sekunden...

 

unite - Wir verbinden Menschen und Wissen mit modernen e-Learning-Technologien!

Das "Opportunity in Education"-Projekt verbindet eine Vielzahl von e-Learning-Technologien und -Entwicklungen, die sich einzeln bereits alle "ausgezeichnet" etabliert und bewährt haben. So wurde bereits im Jahr 2015 unsere Interpretation der Experience API (xAPI) hinsichtlich eines verbesserten Datenschutzes mit einem "Best of 2015 - BIG DATA" ausgezeichnet. Der Personal Data Locker® gewann den "d-elina Award 2016" der Bitkom und war "Gewinner des Innovationspreis-IT 2016" in der Kategorie Open Source. Die Persönliche Lernumgebung mit PDL wurde beim Innovationspreis-IT 2017 mit einem "Best of 2017 - Smart Data" ausgezeichnet und der OERDROID mit einem "Best of 2017 - e-Learning. Miteinander vernetzt und integriert, bilden alle unsere innovativen Software-Entwicklungen, die Basis für ein ausgezeichnetes Projekt zur Sicherstellung der Chancengleichheit in der digitalen Bildung.

Das "Opportunity in Education"-Projekt soll für alle Menschen auf der Welt leichteren Zugang zu einer hocheffektiven, intuitiven, anregenden und bezahlbaren Lernumgebung schaffen, die weltweit überall einfach implementiert werden kann. Egal ob als lokale, regionale oder vernetzte e-Learning-Lösung, um ein globales e-Learning-Netzwerk zu schaffen.

Da "Opportunity in Education" primär auf existierenden und etablierten Open Source-LMSs basiert und aufgebaut wurde, ist es offen für die weltweite Community der Open Source-Entwickler. Zehntausende enthusiastische und brillante e-Learning-Entwickler können so einen wertvollen Beitrag leisten, um die Entwicklung gleicher Chancen auf Bildung für alle zu ermöglichen.

Open Source-Software ist üblicherweise kostengünstig und überall auf der Welt einsetzbar. Open Source-Software eignet sich hervorragend für Anpassungen und die "Kern-Software" kann einfach um neue Funktionen erweitert werden. Das Herzstück von "Opportunity in Education" bildet ein Open Education Content Hub auf den jede angeschlossene Lernumgebung / jedes LMS zugreifen kann (Inhalte abrufen / Inhalte liefern)

Das langfristige Ziel von "Opportunity in Education" ist es, eine globale Lernumgebung zu schaffen, die jeder Lernende auf seine persönlichen Bedürfnisse anpassen kann. Im Zentrum der "Opportunity in Education"-Lernumgebung steht der einzelne Lernende. Lernsysteme (LMS) treten in den Hintergrund - sind nur noch Mittel zum Zweck...

Opportunity in Education bietet...

  • jedem - weltweit - den freien Zugang zu digitaler Bildung
  • die Integration in bestehende Lernkonzepte für Schulen, Berufsschulen und Universitäten
  • eine umfassende und adaptive Lernumgebung
  • eine sehr individuell geförderte Lernerfahrung
  • verifizierte und übertragbare Lernlebensläufe
  • ein globales Netzwerk für Lernende
  • globale Lerninhalte / Content-Pool
  • ein globales Netzwerk für Lehrer, Trainer und Arbeitgeber
  • Zusammenarbeit mit Menschen aller Kulturen

In anderen Worten - "Opportunity in Education" ist die Lernumgebung, die jedem Einzelnen freien Zugriff gewährt, individuell gestaltet wird und zu der jeder beitragen kann. Es ist die Lernumgebung, die bezahlbare digitale Bildung in jedem Winkel der Welt ermöglicht.

Personalised Learning Environment
Lebenslanges - digital unterstütztes - Lernen wird Realität. Im Mittelpunkt einer persönlichen Lernumgebung steht das Lernprofil eines jeden Lernenden. Die Lernenden können Ihre Lernumgebung und Inhalte - wie im Bonbon-Laden ("pick & mix") - selbst und unabhängig von den Vorgaben eines bestimmten LMS bestimmen. Die persönlichen Lernpräferenzen begleiten auf dem Weg zu den geforderten Lernzielen. Lernende sind nicht mehr in einem bestimmten LMS "gefangen", sondern gestalten aktiv ihre persönliche Lernumgebung und Lernerfahrung(en).

Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir ein Personalised Learning Environment (Lernen in Besitz nehmen) erfolgreich umsetzen können. Die Testumgebung dafür nimmt bereits Gestalt an und steht ab Ende 2016 zur Verfügung.

"Opportunity in Education" verbindet brillante Ideen und Lernkonzepte mit hocheffektiver Technologie, wie z. B. der Experience API (xAPI). Die xAPI ist das perfekte Tool für den sicheren Transport und die sichere Speicherung von verifizierten Daten (auch Lerndaten). "Opportunity in Education" ist für die Aufzeichnung, Speicherung, Analyse und die Wiederverwendung von Lerndaten sowie die Übertragung von verifizierten Lernergebnissen, Badges/Scheinen und Zertifikaten vorbereitet.

"Opportunity in Education" liefert Antworten auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts...

Zusätzlich zu der Annehmlichkeit von Datenhoheit über die Lerndaten und persönliche Lernlebensläufe (CVs) für jeden Lernenden, verspricht diese Technologie das Potential, die Probleme rund um die aktuelle Flüchtlingswelle zu lösen.

In den meisten Fällen flüchten die Menschen mit gerade mal ihrer Kleidung auf dem Leib. Die neuen Gastländer sehen sich häufig der Problematik ausgesetzt, eine ordentliche Integration der Menschen auch ohne ordentliche Papiere, wie Ausweise, Zeugnisse, Diplome usw. vorzunehmen. Mit Hilfe der xAPI-fähigen Lernprofile von "Opportunity in Education" können - von überall auf der Welt und mit nur einem Klick - alle Lerndaten, Lernergebnisse und Lernlebensläufe aufgerufen werden.

Das Konzept

Lernen über die Beschränkungen und Grenzen von Systemen hinaus

Das "Opportunity in Education"-Projekt soll für alle Menschen auf der Welt leichteren Zugang zu einer hocheffektiven, intuitiven, anregenden und bezahlbaren Lernumgebung schaffen, die weltweit überall einfach implementiert werden kann. Egal ob als lokale, regionale oder vernetzte e-Learning-Lösung, um ein globales e-Learning-Netzwerk zu schaffen. "Opportunity in Education" setzt sich aktiv dafür ein, dass es gleiche Chancen auf internetbasiertes lebenslanges Lernen in datensicheren und mehrsprachigen Lernumgebungen für alle gibt, unabhängig von der regionalen Herkunft oder sozialem/kulturellem Hintergrund.

Wie können wir erfüllen, was wir versprechen?

Treibende Kraft und Inspiration für das, was wir tun, ist die Geschichte des kleinen, eckigen und kantigen Lilliput-Roboters der in den späten 1930er Jahren in Japan als Blechspielzeug entwickelt wurde.

Ein kleines, mechanisches Spielzeug, welches vor fast 100 Jahren erdacht wurde, als die meisten Menschen noch ohne fließendes Wasser oder Elektrizität in ihren Wohnungen gelebt haben, als es noch kein Fernsehen und keine Computer gab.

Heute gibt es so gut wie keinen Bereich unseres Lebens mehr, der nicht von Robotern unterstützt wird.

Wir folgen bei der Entwicklung von Software und Anwendungen einem einfachen Glaubenssatz:
"Wenn Du es denken kannst, dann kannst Du es auch bauen!"

Wir sind davon überzeugt, dass unserer Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt sind und wir all das, was wir uns vorstellen können, auch gestalten und in realen Produkten und Anwendungen ausdrücken können.

Unserem Credo - "Wenn Du es denken kannst, dann kannst Du es auch bauen!" - folgend, haben wir eine neue und einzigartige Möglichkeit geschaffen, wie die Experience API (xAPI) datensicher im e-Learning eingesetzt werden kann. Dies ist äußerst wichtig für Bildungs-/Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die strengen Datenschutzbestimmungen unterliegen und/oder auf der Suche nach vertrauenswürdigen Lösungen sind, die ihre Forschungsergebnisse und ihr geistiges Eigentum schützen müssen.

Auf der anderen Seite und ebenso wichtig ist es, den Lernenden in den Mittelpunkt der digitalen Bildung und des e-Learnings zu platzieren. Mit der Entwicklung des Personal Data Locker® - der Vorstufe einer persönlichen Lernumgebung (Personalised Learning Environment - PLE) - ermöglichen wir es jedem Lernenden, mittels Datenhoheit, alle Lerndaten und Daten der Lernaktivitäten zu besitzen. Wir schaffen Lernumgebungen, in denen die Daten durch den Lernenden kontrolliert und nach Belieben (oder Anforderungen) freigegeben und gespeichert werden können. So entstehen Lernumgebungen, in denen Daten kontrolliert "fließen" können (data interoperability) und erreichen, dass Lernen - über die Grenzen eines LMS und Systemen hinaus - möglich ist.

Ausprobiert, getestet und bewährt...
Unsere bisherige Arbeit wird innerhalb Deutschlands und der EU anerkannt und wurde auch bereits mehrfach ausgezeichnet. Vor allem das Konzept des Personal Data Locker® wurde besonders für den erweiterten Datenschutz und die Datenhoheit beim Lernenden sowie die Kontrolle von Big Data im e-Learning mit Auszeichnungen gewürdigt. Die ersten Pilot- und Evaluierungsprojekte - mit Schulen und Universitäten - wurden bereits Anfang 2015 gestartet

Wie ist "Opportunity in Education" gestaltet und wie funktioniert es?

Die Schaffung von Chancengleichheit in der Bildung ist ein Projekt "von den Menschen, für die Menschen". Als Softwareentwickler setzen wir auf das Know-how und die Anforderungen der wahren Experten des Lehrens und Lernens - die Lehrer, Erzieher, Eltern, Schüler, Studenten und die Ausbilder in Unternehmen. Die Entwicklung der Software und Tools wird allein durch die Inputs, Feedbacks und Anforderungen der Lehrenden und Lernenden vorangetrieben. Da unsere Entwicklungen nicht durch ein Geschäftsmodell eingeschränkt sind, können wir unserem Credo "Wenn Du es denken kannst, dann kannst Du es auch bauen!" gerecht werden.

Wir ermutigen Lehrende und Lernende, uns auch ihre kühnsten Träume und Wünsche in Bezug auf Technologien, Anwendungen und Funktionen zu äußern, die sie im e-Learning benötigen/wünschen. Soweit möglich, durchbrechen wir mit unseren Entwicklungen die technischen Grenzen und Beschränkungen der althergebrachten und bekannten Methoden und Tools. Software und Tools werden ausschließlich entsprechend den Anforderungen der Lehr- und Lerngemeinschaft geschaffen.

Dieser Ansatz berücksichtigt individualisiertes Lehren und Lernen und dass ein "one size fits all" nicht funktioniert. Herkömmliche LMS und Lernprogramme sind hilfreich, zwängen aber die Lehre in ein enges Korsett mit wenigen Spielräumen für zeitgemäßes und kreatives Lernen. Unser Programmieransatz ermöglicht ein Höchstmaß an Offenheit und erlaubt, über die Grenzen herkömmlicher LMS/Tools und Traditionen und/oder Überzeugungen der Lehre hinaus, zu lehren und zu lernen.

Die "Opportunity in Education"-Lernumgebung kann mit Hilfe von APIs mit allen konventionellen LMS und Online-Tools verbunden werden. Das Herzstück einer jeden von uns geschaffenen Lernumgebung ist das speziell geschaffene OER-LMS, welches sich ebenfalls mittels APIs mit jedem konventionellem LMS und dem von uns geschaffenen zentralen OER-Content Hub verbindet.

Ein neues LMS für den Einsatz von Open Educational Resources (OER)
Die Einstiegslösung für alle Schulen und Universitäten, vor allem in Regionen, die hinsichtlich der Bildungsförderung finanziell und technisch schlecht aufgestellt sind, ist die kostenlose OER LMS Open Source-Software die Alternative für modernes e-Learning. Das OER-LMS ist ein Open Source-Softwareprojekt, welches im Rahmen von "Opportunity in Education" ins Leben gerufen wurde. Für Schulen und Universitäten wird eine zentral gehostete und mehrsprachige Installation des OER-LMS kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das OER-LMS ist einfach und intuitiv zu bedienen und ein erster OER-Online-Kurs ist in nur wenigen Minuten erstellt. Das OER-LMS kennt keine Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl der OER-Kurse oder der Teilnehmerzahl und ist damit z. B. sehr gut für das Lernen im Klassenverbund geeignet. OER-Inhalte, die in das OER-LMS aufgenommen wurden, können als Bausteine für weitere OER-Kurse benutzt, neu angeordnet und mit nur wenigen Klicks wiederverwendet werden. Lernende können zu OER-Kursen per E-Mail eingeladen werden. Zusätzlich können Lehrende die OER-Kurse im Internet öffentlich bewerben.

Das Open Educational Recources LMS

Online-Kurse könnten nicht einfacher gestaltet werden, als mit den "Copy & Paste"-, "Drag & Drop"- und "Upload"-Funktionen, die OER-LMS bietet. Inhalte für Online-Kurse werden z. B. aus Webseiten (z. B. Wikipedia) extrahiert. URLs von Videos (z. B. YouTube), Online-Präsentationen (z. B. SlideShare, Prezi), Text von Word oder ähnlichen Dokumenten einfach in die dafür vorgesehenen Felder einfügen - fertig. Bilder, Fotos, Videodateien, PowerPoint-Präsentationen oder PDF hochladen - fertig. Zu jedem Element, welches als URL/Link oder Upload hinzugefügt wird, können zusätzlich Freitexte eingegeben und Quiz/Testfragen hinzugefügt werden. Mit "Drag & Drop" die Kursbestandteile ordnen/neu ordnen - fertig ist der OER-LMS-Online-Kurs.

Das OER-LMS ist so ausgelegt, dass selbst finanziell und technisch schlecht ausgestattete Schulen und Universitäten und nur mäßig medienkompetente User das OER-LMS sofort und ohne langwierige Einweisung benutzen können. Alles, was es für den Einsatz und die Benutzung des OER-LMS braucht, ist ein funktionierender PC/Laptop (Mac geht natürlich auch...) und eine Internetverbindung. Alternativ können OER-Online-Kurse natürlich auch mit einem Tablet mit Internetanbindung erstellt werden.

Weitere Informationen über die OER LMS Open Source Software unter oerlms.org.

Komponenten & Tools

Open Standard, Open Source, APIs...

"Opportunity in Education" basiert auf Open Standards und Open Source Software, die für jedermann frei verfügbar sind. Anpassungen für Open Source Software wie Moodle, OpenOLAT, Mahara, Canvas und ähnliche werden frei zur Verfügung gestellt und / oder in Absprache mit den betreffenden Open Source Initiativen offizielle Komponenten / Plugins der jeweiligen Software.

Die Liste der aktuellen Hauptkomponenten, auf denen "Opportunity in Education" aufgebaut ist:

  • Verschiedene Open Source LMS
  • The Experience API (xAPI)
  • Learning Record Store (LRS) für jede Installation / Region **
  • xAPI-basierter Personal Data Locker ***
  • Eine persönliche Lernumgebung - Personalised Learning Environment ***
  • Open Educational Resources (OER) LMS - OER LMS ***
  • Mehrsprachiger OER Content Pool auf den angeschlossene LMS zugreifen können (Content abrufen/freigeben) *
  • Smart Recommendation Engine, um adaptives Lernen zu ermöglichen *
  • Verschiedene eigens programmierte APIs und Plug-Ins *
  • ProEvent - Open Source Corporate Learning und Web Conferencing Portal
  • BigBlueButton Open Source Webinar / Video Conferencing

Zusätzlich zu den zuvor genannten Komponenten und Tools arbeiten wir eng mit Organisationen und deren Mitgliedern wie, Open Education Consortium, Learning Beyond the LMS und anderen zusammen. Wir beziehen die hellsten Köpfe aus den Open Educational und Open Education Access Arbeitsgemeinschaften in das Projekt mit ein.

Erreichte Milestones

Abgeschlossene Entwicklungsphasen, Partnerschaften, Pilotprojekte...

Projektpartnerschaft: Die Donau-Universität Krems (Österreich) übernimmt die wissenschaftliche Erhebung für den Einsatz der xAPI in Moodle- und Mahara-basierten Lernumgebungen für den universitären Lern- und Lehrbetrieb. Parallel unterstützt die Donau-Universität Krems bei der Evaluierung von Big Data-Strategien im Zusammenhang mit xAPI und PDL.
Projektpartnerschaft: Kulturkiosk - internationales Erasmus+ Projekt mit 8 Schulen aus 7 Ländern.
Project Partnership: annotatemydata.com supports "Opportunity in Education" with a pilot project in the field of machine learning and robotics in order to create data driven engines that assist e. g. visually impaired or hearing impaired etc. students to use the software and tools that "Opportunity in Education" provides like their none-handicapped fellow students.
Neuer Sponsor: profitbricks.de - Cloud Computing IaaS ist der Sponsor für die Opportunity in Education (OIE) Testumgebung und für öffentliche Pilot- und Evaluierungsprojekte.
Neuer Sponsor: unplag.com der Plagiarism Detection Engine für Schulen und Universitäten ist der Sponsor für ausgesuchte Pilot- und Evaluierungsprojekte.
Abgeschlossen: Personal Data Locker® - Ersten Entwicklungsphase mit öffentlichen Demos und einer angeschlossenen LMS Simulation - Personal Data Locker®.
Abgeschlossen: Software für den Kulturkiosk - interaktiver Museumsführer - für 8 Schulen aus 7 Ländern. Projektwebseite: Interactive Museum Guide.
Abgeschlossen: Erste Version - Opportunity in Education (OIE) Testumgebung - OIE Testumgebung.
Abgeschlossen: Erste Version - Netzwerkfähige Experience API (xAPI) Testumgebung als Stand Alone und für Open Source LMS.
Globales Pilotprojekt: OERDROID - ein Open Educational Resource LMS - OERDROID.

Die Projekt-Roadmap

Künftige Entwicklungs-Schritte von Opportunity in Education

  1. Test Environment

    - Ende 2016
    • Entwicklung - Öffentliche Opportunity in Education Testumgebung
  2. OER LMS Network

    - Ende 2016
    • Entwicklung - OER LMS Network für Open Source LMS
  3. Content Pool

    - März/April 2017
    • Entwicklung - Content Pool für OER LMS, Moodle und andere LMS
  4. Support Hub

    - April/Mai 2017
    • Entwicklung - Zentraler LMS-basierter Support mit Web Conferencing Tool für alle Pilotprojekte
  5. Training/Conference Hub

    - Mai/Juni 2017
    • Entwicklung - Zentrales Training und Web Conferencing Tool für alle Projekt-Teams (Entwicklung und Piloten)
  6. Kulturkiosk Stand Alone

    - Juni/Juli 2017
    • Entwicklung - Stand Alone Software-Version des Kulturkiosk - interaktiver Museumsführer
  7. Content Pool

    - September 2017
    • Entwicklung - OER Content Pool von beliebigen Quellen (LMS)
  8. xAPI - Lernumgebung

    - Dezember 2017
    • Entwicklung - xAPI gesteuerte Lernumgebung und persönliche Lernumgebung

Das I Invent & unite Team und seine Freunde

Geh alleine, wenn Du schnell sein willst... geh im Team, wenn Du weit kommen möchtest...

I Invent ist die treibende Kraft für das "Opportunity in Education" Projekt. unite ist die e-Learning Software-Marke unserer Partnerorganisation Sicher-im-Inter.net eG (Deutschland). Das unite Team besteht aus etwa 20 Fachleuten aus verschiedenen Ländern wie Deutschland, Österreich, Großbritannien, Pakistan und Singapur verbunden mit den jeweiligen unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Unser Team ist so vielfältig wie die Bedürfnisse und Anforderungen des Projektes und der vielen Menschen rund um den Globus. Diesen widmen wir unsere Zeit, Kompetenz und Leidenschaft.

Unser Team wird von den "echten Experten" verstärkt. Es sind die vielen Nutzer, wie Schüler, Lehrer und e-Learning-Profis, die derzeit am "Opportunity in Education" Projekt und Pilotprojekten beteiligt sind. Wir profitieren sehr von deren Feedback, Input und Funktionsanforderungen, die aus ihrem täglichen praktischen Einsatz im e-Learning entstehen.

Das hilft uns, unsere Projekte auf den Punkt an reale Anforderungen und Ansprüche anzupassen. Und wir sind sehr glücklich zu sehen, dass unser Experten-Team stetig in dem Maße wächst, wie die lokalen (Pilot-)Projekte abheben.

unite - Wir verbinden Menschen und Wissen mit modernen e-Learning-Technologien!

Mitmachen & Unterstützung

Wir haben schon viel erreicht... gemeinsam erreichen wir noch mehr...

"Opportunity in Education" ist ein Großprojekt, welches das Potenzial hat, die Welt zu verändern, durch die Art, wie wir lernen und zusammenarbeiten können. Fakt ist, dass es insbesondere das e-Learning / die digitale Bildung verändern wird. Nachdem wir jetzt den Anstoß gegeben haben, werden andere die Idee schnell aufgreifen und auf diesen Gedanken aufbauend möglicherweise Ihre eigenen Visionen und Modelle entwickeln, wie sie "Opportunity in Education" in ihrer eigenen Schule oder Universität, an ihren Arbeitsplätzen und in ihren Gemeinden einsetzen und noch verbessern können. Wir werden weiterhin vor allem an unserer Vision arbeiten, den Traum globaler vernetzter Bildungsmöglichkeiten für alle wahr werden zu lassen.

Wir möchten Sie einladen, "Opportunity in Education" zu unterstützen.
Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie helfen können. Teilen Sie diese Website mit Ihren Freunden oder in Ihren Netzwerken, bloggen Sie darüber, erstellen Sie Artikel und Videos, interviewen Sie Menschen, die mit und für "Opportunity in Education" arbeiten und verbreiten Sie es über Ihre Netzwerke, E-Mail-Listen und sprechen Sie mit Menschen in der realen Welt von Angesicht zu Angesicht über "Opportunity in Education".

Wenn Sie tatsächlich bereit sind, mit anzupacken, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren und wir finden gemeinsam die besten Wege und Mittel, wie Sie sich aktiv für "Opportunity in Education" engagieren können. Die Schule oder Universität, die Sie besuchen, kann sich um eines der vielen Pilotprojekte bewerben, die auf der ganzen Welt gestartet werden. Das Unternehmen, für das Sie arbeiten, kann sich beteiligen, indem es unser System für die Berufsausbildung nutzt und / oder das Projekt direkt finanziell unterstützt.

Liebe Freunde & Kollegen in der Software-Industrie,
wenn Sie ein paar Köpfe und Hände für ein paar Stunden pro Woche oder Monat entbehren können, dann sind wir dankbar, wenn Sie einige Aufgaben wie Programmierung, Tests und Evaluation übernehmen. Wir werden auch gerne Ihre finanziellen Beitrag akzeptieren, die Vorteile Ihrer Medienreichweite sowie Ihre Netzwerke nutzen und ganz sicher sind wir mehr als glücklich, Ihre Tools und e-Learning-Lösungen in "Opportunity in Education" zu integrieren.

Helfen Sie uns, machen Sie mit.... lassen Sie uns gemeinsam ändern, wie die Welt e-Learning nutzt!

Besuchen Sie die Opportunity in Education Testumgebung und bewerben Sie sich für Ihre Teilnahme, z. B. mit einem Pilotprojekt.


Die Opportunity in Education Sponsoren

Sponsoren der Opportunity in Education (OIE) Testumgebung, öffentlicher Pilot- und Evaluierungsprojekte.

Aktuelle Nutzer und "best practice", Pilot- und Evaluierungs-Projekte

Das "Opportunity in Education"-Projekt verbindet eine Vielzahl von e-Learning-Technologien und -Entwicklungen, die sich einzeln bereits alle "ausgezeichnet" etabliert und bewährt haben. So wurde bereits im Jahr 2015 unsere Interpretation der Experience API (xAPI) hinsichtlich eines verbesserten Datenschutzes mit einem "Best of 2015 - BIG DATA" ausgezeichnet. Der Personal Data Locker® gewann den "d-elina Award 2016" der Bitkom und war "Gewinner des Innovationspreis-IT 2016" in der Kategorie Open Source. Die Persönliche Lernumgebung mit PDL wurde beim Innovationspreis-IT 2017 mit einem "Best of 2017 - Smart Data" ausgezeichnet und der OERDROID mit einem "Best of 2017 - e-Learning. Miteinander vernetzt und integriert, bilden alle unsere innovativen Software-Entwicklungen, die Basis für ein ausgezeichnetes Projekt zur Sicherstellung der Chancengleichheit in der digitalen Bildung.

Verschiedenen Software-Entwicklungen werden mit externen Kooperationspartnern getestet und evaluiert.

"Opportunity in Education" im Einsatz in Schulen, Universitäten und Unternehmen

Im Folgenden finden Sie eine kurze Vorstellung von derzeitigen Anwendern, die das "Opportunity in Education" Konzept in Teilen oder komplett nutzen, um e-Learning in Schulen, Universitäten und Unternehmen zu erforschen und weiterzuentwickeln. Die Anwender, die hier aufgelistet sind, nutzen die durch "Opportunity in Education" ermöglichten Lernumgebungen und / oder nehmen am Evaluationsprozeß der Hauptkomponenten, wie der xAPI-Nutzung, dem Personal Data Locker Projekt und der Anbindung von "Opportunity in Education" an andere Plattformen und Tools teil.

Donau Universität Krems Die Donau-Universität Krems unterstützt "Opportunity in Education" mit wissenschaftlichen Erhebungen für den Einsatz der xAPI in Moodle- und Mahara-basierten Lernumgebungen für den universitären Lern- und Lehrbetrieb. Parallel unterstützt die Donau-Universität Krems bei der Evaluierung von Big Data-Strategien im Zusammenhang mit xAPI und PDL. Auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse werden mit Hilfe der Donau-Universität Krems mögliche xAPI-Anwendungsszenarien für Unternehmen (klassisches e-Learning, Weiterbildung, Prozessoptimierung usw.) beschrieben und in weiteren Untersuchungen wissenschaftlich evaluiert.

Mit dem praktischen Einsatz der xAPI ist die Donau-Universität Krems der Katalysator für den xAPI-Einsatz in Österreich für Schulen, Universitäten und Unternehmen. Als Vorreiter beim xAPI-Einsatz im deutschsprachigen Raum, nimmt die Donau-Universität Krems eine besondere Stellung ein. In Zukunft finden Universitäten aus Deutschland und der Schweiz mit der Donau-Universität Krems einen kompetenten xAPI-(Gesprächs-)Partner für den Einsatz der xAPI in der universitären Lehre und moderner Learning Analytics.


Machine Learning & Robotics - annotatemydata.com Wir glauben an eine moderne und integrative Gesellschaft und annotatemydata.com unterstützt "Opportunity in Education" bei der Entwicklung integrativer Lösungen die Inklusion in reinform ermöglichen. Das Hauptziel der Entwicklung liegt darin, Anwendungen zu schaffen, die es Menschen mit Behinderungen ermöglicht, die von Opportunity in Education bereitgestellte Software und Tools vollumfänglich zu nutzen. Gelingt uns das, dann wäre es im wahrsten Sinne des Wortes - die Sicherstellung der Chancengleichheit in der digitalen Bildung.

annotatemydata.com unterstützt "Opportunity in Education" bei der Entwicklung und Evaluierung von Anwendungen, die mittels Big Data Roboter und Maschinen antreiben (machine learning & robotics). Der Fokus des Pilotprojekts liegt bei der Evaluierung von mechanischen und digitalen Anwendungen sowie Augmented Reality Szenarien und virtuelle Welten, die den Lernprozess begleiten und unterstützen.

Im Zeitalter von Industrie 4.0 und Robotern (machine learning & robotics), sind die Trainingsdaten für die Algorithmen von künstlicher Intelligenz von höchster Bedeutung. Je genauer die Trainingsdaten sind, desto besser funktioniert der damit betriebene Algorithmus.

Während der Pilotphase wird eine Anwendung entwickelt, die der von selbstfahrenden Autos gleicht - die Umwelt und Situationen erkennen, Probleme, wie z. B. Objekte die in den Weg geraten erkennen und entsprechend handeln, bzw. Handlungsalternativen aufzeigen. Im weiteren Verlauf des Projekts wird diese Anwendung dazu eingesetzt, z. B. Abläufe in der Produktion und am Arbeitsplatz mittels des intelligenten Algorithmus nach Problemen und Ineffizienz zu analysieren. Treten Probleme auf, dann starten automatische Prozesse, die Instruktionen und Hilfen oder mit Augmented Reality virtuelle Lernszenarien vorführen.

Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden im Anschluss für Anwendungen eingesetzt, die die Software-Lösungen von Opportunity in Education integrativ gestalten und Inklusion gemäß der Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention berücksichtigen.


OERDROID - Open Educational Resource LMSOERDROID - ein Open Educational Resource LMS. OERDROID basiert auf der Open Source Software OER LMS. OERDROID ist einfach und intuitiv zu bedienen und ein erster OER Online-Kurs ist in nur wenigen Minuten erstellt. Das OER LMS kennt keine Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl der OER Kurse oder der Teilnehmerzahl und ist damit z. B. sehr gut für das Lernen im Klassenverbund geeignet. OERDROID kann von jedem für jeden Lern- und Lehrzweck mit OER eingesetzt werden. Es können OER Online-Kurse von Hobbyexperten, Lehrern, Dozenten und Ausbildern sein aber auch die OER Online-Kurse von Schülern, Studenten und Auszubildenden (Peer-to-Peer learning/teaching). OER LMS kann parallel zu einem konventionellen LMS in Schulen, Berufsfachschulen, Universitäten und Unternehmen eingesetzt werden.

Online-Kurse könnten nicht einfacher gestaltet werden als mit den "Copy & Paste"-, "Drag & Drop"- und "Upload"-Funktionen die OERDROID bietet. Inhalte für Online-Kurse werden z.B. aus Webseiten extrahiert (z. B. Wikipedia). URLs von Videos (z. B. YouTube), Online-Präsentationen (z. B. Slideshare, Prezi), Text von Word oder ähnlichen Dokumenten einfach in die dafür vorgesehenen Felder einfügen - fertig. Bilder, Fotos, Videodateien, PowerPoint-Präsentationen oder PDF hochladen - fertig. Zu jedem Element, welches als URL/Link oder Upload hinzugefügt wird, können zusätzlich Freitexte eingegeben und Quiz/Testfragen hinzugefügt werden. Mit "Drag & Drop" die Kursbestandteile ordnen/neu ordnen - fertig ist der OER Online-Kurs.


Interactive Museum GuideFür das Projekt Interactive Museum Guide (auch Kulturkiosk genannt) - ein mehrsprachiges, multimediales Schulprojekt, ins Leben gerufen von 8 Schulen aus 7 Ländern, um die digitale Bildung voranzubringen - wurde ein OERbasierter Software-Vorschlag entwickelt. Der Unterricht wird damit von der Schule ins Museum gebracht und transportiert das Museum mit seiner Kunst und interessanten Ausstellungen genauso auch in die Schulen. Der Inhalt des Museumsführers wird von Schülern der beteiligten Schulen erstellt und ermöglicht es Internetnutzern oder Besuchern des speziellen Museums den interaktiven Museumsführer zu benutzen, um das Museum virtuell zu erleben oder im realen Leben den Spuren der Schüler zu folgen.

Hinweis: Von Mitte 2015 bis Anfang 2016 wurde eine auf Moodle basierende Software für das Projekt eingesetzt. Moodle ist und war in allen teilenhemden Schulen das LMS, welches standardmäßig den Schulen zur Verfügung stand und deshalb die erste Wahl für die interaktiven Museumsführer. Es stellte sich aber im Verlauf des Projekts heraus, dass Moodle nur schwierig auf de Anforderungen des Projekts anzupassen war. Um die OER-Inhalte besser herauszustellen und das Verbreiten und Teilen von OER-Inhalten zu fördern (ein wesentliches Förderkriterium von Erasmus+), wurde der neue Software-Vorschlag auf der Basis des OER LMS entwickelt. Das Projekt erhielt bereits eine Menge Aufmerksamkeit von Lehrern und Schülern innerhalb und außerhalb der EU. Wir wissen bereits, dass weitere Inhalte von Schulen erstellt werden, die interessiert sind, an dem Projekt mitzuwirken oder einfach nur das didaktische Konzept "kopieren" wollen. Deshalb stellen wir die von uns entwickelte Software den Schülern und Schulen zur Verfügung, die ursprünglich nicht an dem durch Erasmus+ geförderten Projekt beteiligt waren.

Zukünftige Pilot- und Evaluierungsprojekte

Projekte, die wir für Kitas, Schulen, Universitäten und Unternehmen vorbereiten.

Personalised Learning
Wir bereiten ein Pilot- und Evaluierungsprojekt für das persönliche/individuelle Lernen (Personalised Learning Environment), in Zusammenarbeit mit einer der größeren Universitäten in der EU vor. Der Fokus dieses Projekts, ist die Einbindung, einer xAPI-basierten und PDL gesteuerten persönlichen Lernumgebung, in die bestehende e-Learning Infrastruktur der Universität.


Corporate Learning
Wir bereiten ein Pilot- und Evaluierungsprojekt für die übergreifende betriebliche Aus- und Weiterbildung (Corporate Learning) vor. Ziel des Projekts ist es, in einer strukturschwachen Region mit mind. 100 Unternehmen, kollaborativ im e-Learning für die Qualifizierung und Zertifizierung der Mitarbeiter zu lernen und vor allem auch für wirtschaftliches Wachstum in der Region zu sorgen. Die Unternehmen sollen das persönliche Lernen (Personalised Learning Environment) und das lebenslange Lernen für ihre Schüler/Auszubildenden, Praktikanten und Mitarbeiter entdecken und aktiv fördern.


Opportunity in Education in Entwicklungsländern und strukturschwachen Regionen
Wir bereiten eine Reihe von Pilot- und Evaluierungsprojekten in Entwicklungsländern/strukturschwachen Regionen in Afrika, Indien und Südost-Asien vor. Ziel ist es, für Schulen und Universitäten neue e-Learning-Strukturen (wo sie fehlen) aufzubauen und bestehende e-Learning-Strukturen zu optimieren. Unsere zukünftigen Partner dürfen sich aus allen Komponenten und Tools die wir für "Opportunity in Education" entwickeln, aussuchen was sie benötigen.


Frühkindliche digitale Bildung / Förderung von Medienkompetenz
Wir bereiten ein, speziell für Deutschland aufgelegtes, Pilot- und Evaluierungsprojekt für die frühkindliche digitale Bildung vor. Wir stellen eine auf dem OER LMS-basierende Software mit dazu passenden Smartphone und Tablet Apps zur Verfügung. Ziel ist es, Fachkräfte in Kitas, Eltern und natürlich die Kinder an die digitale Bildung heranzuführen und die Medienkompetenz so früh wie möglich zu fördern.

Timeline: Aktivitäten bis Oktober 2020

Erleben Sie Opportunity in Education bei folgenden Präsentationen, Events und Workshops live:

  1. START

    - 11. August 2015
    • Projektstart - Opportunity in Education geht für Expolive an den Start
  2. @usBildungszeit der Bundeswehr 2015

    - 1.-3. September 2015
    • Präsentation - Erste offizielle Präsentation in Deutschland
  3. LEARNTEC 2016

    - 26. January 2016
    • Award Ceremony - Das PDL Projekt ist der Gewinner des BITKOM d-elina 2016 Award, Deutschland
  4. LEARNTEC 2016

    - 26.-28. Januar 2016
    • Präsentation - Zweite offizielle Präsentation und LIVE Workshop in Deutschland
  5. BJK Medien 2016

    - 26.-28. Februar 2016
    • Diskussion - Brainstorming mit den Medienscouts, Deutschland
  6. OER Festival 2016

    - 1. März 2016
    • Award Finals/Ceremony - Der OER Content Hub ist einer der OER fOERder Award Finalisten, Deutschland
  7. GESS Education Awards 2016

    - 2. März 2016
    • Award Finals/Ceremony - Das PDL Projekt ist einer der GESS Education 2016 Award Finalisten, United Arab Emirates
  8. Initiative Mittelstand 2016

    - 14. März 2016
    • Award Ceremony - Das PDL Projekt ist der Gewinner des Innovation Award IT 2016, Kategorie "Open Source Software, Deutschland
  9. Open Education Global 2016

    - 12.-14. April 2016
    • Konferenz - Präsentation während der Konferenz, Polen
  10. Deutschland - Land der Ideen 2016

    - 21. July 2016
    • Award Ceremony - Das PDL Projekt ist einer der ausgezeichneten Orte im Land der Ideen 2016, Deutschland
  11. Reimagine Education Awards 2016

    - 6. Dezember 2016
    • Award Finals/Ceremony - Das PDL Projekt ist einer der Reimagine Education 2016 Award Finalisten, United States of America
  12. Initiative Mittelstand 2017

    - 9. März 2017
    • Auszeichnung - Die Persönliche Lernumgebung mit PDL 2.0 erhält ein Best of 2017 in der Kategorie SmartData, Deutschland
  13. Initiative Mittelstand 2017

    - 9. März 2017
    • Auszeichnung - Das Open Educational Resources LMS - OERDROID erhält ein Best of 2017 in der Kategorie e-Learning, Deutschland
  14. GESS Education Awards 2017

    - 15. März 2017
    • Award Finals/Ceremony - Das PDL 2.0 Projekt ist einer der GESS Education 2017 Award Finalisten, United Arab Emirates
  15. Veranstaltungen 2017 / 2018

    - Geben wir bald bekannt
  16. ZIEL

    - Oktober 2020
    • Expo2020 Dubai - Unser gemeinsames Ziel ist es, Chancengleichheit in der digitalen Bildung zu schaffen. Zusätzlich würden wir sehr gerne das Projekt Opportunity in Education während der Expo2020 in Dubai präsentieren.

Lizenzen & Gebrauch

Opportunity in Education soll für jeden frei zugänglich sein!

"Opportunity in Education" wurde entwickelt, um freien und einfachen Zugang zu einer hocheffektiven und global verfügbaren modernen e-Learning-Umgebung und -Netzwerk bereit zu stellen. Die Nutzung des "Opportunity in Education" Konzepts und der technischen Komponenten wie Software, Plugins, Codes, APIs, etc. ist ausdrücklich ohne Lizenz- oder Nutzungs-Gebühr.

Aktuell beraten wir uns mit Organisationen wie OSI, GNU und FSF und holen auch professionellen Rat von Juristen ein, um sicherzustellen, dass die richtigen Lizenz- und Copyright-Vereinbarungen dafür zur Verfügung gestellt werden können.